Lächerlicherweise sollte das Erste American Footballspiel dass ich in meinem Leben sehe ein Japanese Footballspiel sein. Durch die seltsam angsteinflößenden Namen allerdings war es schwer das ganze ernst zu nehmen, eher erinnerte mich die ganze Szene an Scrubs, wo JD sich von Turk ein Unicorn wünscht, dieses allerdings nur ein Pferd mit einer Eiswaffel auf dem Kopf ist…

Dank der drei Freikarten die mir am Anfang dieser Reise geschenkt wurden konnten wir heute das Footballspiel der Eliteunis genießen. Die traditionsreiche Eliteuniversität Keio gegen den größten Anfechter auf Platz Nummer 1 in den nationalen Rankings, die Waseda Universität, von mir kurz Wasabi Universität genannt.

Das Spiel stand in einem kleinerem Stadion irgendwo in Tokyo statt, mit dem sich die Japaner allerdings für die Olympischen Spiele 2016 bewerben, was mich doch ein bisschen wunderte. Würde ich sagen die Location war gefüllt müsste ich lügen, aber der Keio Fanblock hat mit seinen kleinen Klatsch-Plastik- Röhren ordentlich Krawall gemacht, genauso wie der Anführer der Cheerleadergruppe, der mit seiner Stimme im ganzen Stadion zu hören war und die nächsten Tage sicherlich Stimmenbandkrebs haben wird. Das schafft nicht mal Daniel, der oberschreihals meiner Band. Doch bevor wir uns in dem Stadion eingefunden haben war es an Tim unsere letzte verbleibende Freikarte zu vertickern und das hat er in deutscher Manier auch erste Sahne getan. Statt 800 Yen musste ein überglücklicher Japaner nur 500 Yen für sein Ticket bezahlen. Der Aufwand allerdings ihm zu erklären warum wir die Karte überhaben und verkaufen wollen rechtfertigte den Geldgewinn auf einen normalen Arbeitslohn hochgerechnet wahrscheinlich nicht. Typisch Japanisch halt.

Das Spiel war so wie ich das einschätzen konnte recht mittelmäßig, beim Superbowl passiert wahrscheinlich mehr und das Drumherum ist sicherlich auch etwas spektakulärer. Auch kostet dort Dosenbier 0,3 Liter wahrscheinlich nicht knapp 5 Euro.

Der Anzahl der Personen nach zu urteilen hätte Keio ca. 3:1 gewinnen müssen!

Der Anzahl der Personen nach zu urteilen hätte Keio ca. 3:1 gewinnen müssen!

Eine Szene aus dem Spiel, man betrachte den Namen der Mannschaft!!!

Der Grund warum die Fans das Spiel so lieben, es gibt ordentlich einen auf die fresse und selber hat man am ende keine blaue Flecken

Der Grund warum die Fans das Spiel so lieben: es gibt ordentlich einen auf die Fresse und selber hat man am Ende keine blaue Flecken

Zu bemerken bleibt aber, dass die Cheerleadergruppe sehr gut war. Ich hatte schon im Spiel Angst gehabt, dass dort gerade ein Mensch von dem Dach in seinen sicheren Tod springt, aber nein, es waren nur die Tests für das Keio Cheerleaderteam. Aber das könnt ihr auf den Fotos selber betrachten.

Menschenpyramide

Menschenpyramide

Whoooaat für eine Hangtime, die Mäuschen waren wirklich ganz schön hoch. Man muss schon ganz schön Vertrauen in die Personen haben die einen da unten auffangen!

Whoooaat für eine Hangtime, die Mäuschen waren wirklich ganz schön hoch. Man muss schon ganz schön Vertrauen in die Personen haben die einen da unten auffangen!

Das Ergebnis gibt es auf diesem Foto, denn sowas traue ich mich gar nicht auszusprechen.

Kackding^^

Kackding^^

Bleibt nur so viel zu sagen, zum Glück ging es nicht zu null aus!

P.S. über Kommentare freue ich mich natürlich immer, dann weiß ich wer das ding hier ließt und kann auch genauer auf Fragen eingehen. Wenn ihr Probleme beim Ansehen mit dem Internet Explorer habt, dann tut mir das leid, das habe ich noch nicht rausbekommen, probiert es mal mit einem anderen Browser. Der IE ist sowieso schlecht 😉