Hi, willkommen zu meinem ersten Blogeintrag!

Ich denke die meisten Besucher dieses Blogs werden mich kennen, sollte dies nicht der Fall sein, sei so viel gesagt: Ich heiße Benjamin, bin aus Deutschland, 23 Jahre alt, studiere Mechatronik und bin zurzeit in Tokyo an der Keio Universität. Ich schreibe diesen Blog aus zwei Gründen.

1. Ich spare mir die Arbeit per ICQ, Mail, StudiVZ jeder Person die gleichen Sachen zu schreiben, ich gebe offen zu, dazu bin ich zu faul.

2. Ich denke, dass die japanische Kultur eine schöne ist und, dass Erlebnisse die ich dort haben werde interessant genug sind um Sie mit meinem Freunden und Bekannten zu teilen.

Und darum soll es ab sofort gehen:

Nun habe ich die ersten Kontakte mit Japanern und der Japanischen Höflichkeit gemacht. Auf der Suche nach Informationen wie ich mein Visum bekommen kann rief ich bei der japanischen Botschaft in Hamburg an und wollte mich erkundigen wann und wo ich das Visum bekommen kann. Noch bevor ich erzählen konnte worum es geht (wer ich bin habe ich noch hinbekommen) wurde mir unmissverständlich klar gemacht, dass JETZT MITTAGSPAUSE ist. Das fängt ja gut an!

Dennoch bin ich nicht so leicht zu schockieren, normalerweise zumindest. Was mich allerdings etwas aus der Ruhe gebracht hat war die Email die ich Mitte der Woche bekommen habe in der folgendes stand: “Regarding your dorm, we will contact you as soon as the arrangement is completed. According to your dorm application, you are going to stay at the dorm from Mar. 27, but if possible, please schedule to arrive during Mar. 25-25. If you can not manage, it is fine, but arrange the flight arriving at Narita before 14:00 on a weekday.”

Was im Japanischen Slang so viel heißt wie: Kommen Sie unbedingt am 25 März an und auf keinen Fall früher oder später und vor allem kommen Sie vor 14 Uhr an einem Wochentag an dem Flughafen an(anm. des Autors: sonst sind wir beleidigt)!!! Ein kurzer Blick auf meinen Flug zeigt mir, dass ich nicht am 25 ankomme sondern am 27 März. Immerhin ist es ein Freitag, also Wochentag, aber ich komme am Flughafen erst um 19:30 an… Ich bin echt gespannt was das werden soll. Im schlimmsten Fall kann ich erst am Montagmorgen in das Wohnheim einchecken. J

Zudem habe ich soeben versucht den Weg von dem Flughafen zu meinem Campus zu finden, meine Google Suchoptionen waren von Tokyo Narita nach Hyoshi, denn so heißt der Flughafen bzw. der Campus. Wer Spaß hat kann sich dieses Abenteuer mal geben! Es klappt nicht! J geklappt hat es letztendlich mit einem dieser Codewörter: 3-14-1 Hiyoshi, Kohoku-ku, Yokohama-shi, Kanagawa-ken, 223-8522 Japan. Die Beschreibung des Weges sieht ungefähr so aus:

Von 空港第2ビル(鉄道

Nach JR特急成田エクスプレス26

Nach JR京浜東北・根岸線快速・大船
Nach 東急大井町線急行・二子玉川
Nach 東急目黒 (0 Sekunden zum Umsteigen?!?!?!?!?) und letztendlich noch 15 Minuten Fußmarsch bis zum Wohnheim

Ich habe noch keine Ahnung wie ich das machen soll, immerhin habe ich noch einen 30 Kilo schweren Koffer bei mir, mein Handgepäck und evtl. meine Gitarre. Vielleicht muss ich mir noch ein dechiffrier Gerät bauen, mit dem ich sämtliche Zeichen entschlüsseln oder zumindest wiedererkennen kann, denn das einzige Zeichen dass ich zurzeit wiedererkenne ist das Yen Zeichen, denn wenn das kommt wird es immer sehr teuer.

Es kann sein, dass sich das jetzt etwas mutlos anhört, aber das täuscht.

Diese Reise wird mit Sicherheit eine extrem spannende Angelegenheit. Immerhin komme ich im Land der aufgehenden Sonne direkt im Kirschblütenfrühling an. Die Luft wird wunderbar duften, die Laune wird gut sein, die Mega-Metropole wird ihren Reiz und Charme sicherlich in vollem Glanz erstrahlen lassen.