Anlässlich meines Geburtstages möchte ich danke sagen an jeden der mir gratuliert hat. Sei es über studiVZ, Facebook, per Email, SMS oder Telefon. Ich schätze das sehr, der Dank gilt euch!

Und jetzt zu der verrückten Überschrift. Was meine ich nur mit Geburtstagsgeschenk: Werbung?

Da ich zurzeit im absoluten Klausur Stress bin passte mir der Termin gestern überhaupt nicht. An dem Gymnasium Goetheschule in Hannover wurde ein Roboterzentrum eröffnet, welches von der Stiftung Niedersachsen-Metall gegründet und bezahlt wird. Desweiteren beteiligt sich an diesem Projekt das IMES, mit anderen Worten das Institut für das ich arbeite. Aufgrund meiner Tätigkeit an dem Institut und der Schule sollte ich wenn es mir irgendwie möglich sein sollte zu der Pressekonferenz kommen und das obwohl ich Geburtstag hatte und obenauf am nächsten Morgen noch Elektrotechnik schreiben sollte. Jeder der dieses bereits getan hat weiß was das bedeutet. Das Treffen verlief gut und war für alle Parteien ein Erfolg.

Der Clou geschah allerdings erst am nächsten Tag und schlüsselt das Rätsel um das Geburtstaggeschenk auf. Nach geschriebener Klausur müssen  alle warten bis jede Formelsammlung etc. eingesammelt ist. Dazu muss geschwiegen werden. Es war dementsprechend nahezu ruhig, bis der Dozent mir die Zeitung überreichte und sagte:“ Sie sind in der Zeitung mit Foto“. 😀 Eine selten lustige Aktion. Die Artikel aus NP und HAZ werde ich die Tage hier ablichten für jeden den es interessiert was ich so mache wenn ich mal nicht frei habe oder Fotos schieße, denn auch ich lebe ein Leben in dem gearbeitet werden darf! 🙂

Für jeden der sich bis zu dieser Stelle durchgelesen hat halte ich ein kleines extra schmankerl bereit:

http://birdbook.org/

Ich brauche nicht viel dazu zu sagen, einfach anschauen und die Schönheit der göttlichen Schöpfung bewundern!